Zum Inhalt / Navigation überspringen

Sport- und Bäderbetriebe Essen - Essener Bäder

Navigation:

 

Inhalt:

Freibad Dellwig
Becken
Anlage
Wiese

Scheppmannskamp 6
45357 Essen (Dellwig)

Seitennavigation:

Telefon: 0 201 / 692674

Internet: www.ruwa-dellwig.de
eMail: info@RuWa-Dellwig.de

facebook: Hesse Freibad Dellwig

Aussenbereich Öffnungszeiten:
Mo. - Fr. 06.00 - 19.00 Uhr
Sa., So., Feiertag
07.00 - 19.00 Uhr

Kernöffungszeiten bei schlechter Wetterlage:
Mo. - Fr. 06.00 - 10.00 Uhr
16.00 - 19.00 Uhr
Sa., So., Feiertag
07.00 - 10.00 Uhr
16.00 - 19.00 Uhr

Das Freibad ist geöffnet


AKTUELL

---

 

Das 1928 in Betrieb genommene und nach dem Krieg 1946 wiedereröffnete Freibad Dellwig ist seit 1985 an den Verein RUWA Dellwig verpachtet.
Das Freibad liegt herrlich gelegen, direkt am Rhein-Herne-Kanal und ist teilweise mit altem Baumbestand beschattet. Auf der 12000 m² großen Fläche gibt es ein Beachvolleyball-Feld mit Tribüne und einem Streetballplatz. Das Bad hat einen modernen Sanitärbereich mit Wickelraum und Behindertentoilette. Ein Verkaufskiosk mit Imbiss steht zur Verfügung.
Der großzügige Mutter-Kind-Bereich verfügt über einen attraktiven Spielplatz.
Nach der umfangreichen technischen Sanierung des Bades 2013/2014 wurden auch die Liegeflächen neu gestaltet und die Schwimmbecken modernisiert.
Den Schwimmerinnen und Schwimmern steht nun ein Sportbecken mit einer Wasserfläche von 18,5 x 25 m zur Verfügung. Das attraktive Nichtschwimmerbecken bietet eine Wasserfläche von 810 m² bei einer Wassertiefe von 10 cm bis 1 Meter.

zum [S]eitenanfang

 

Tarife

Einzelkarte 4,00 €
Ermäßigte Einzelkarte
2,50 €
Familienkarte
(max. 2 Erwachsene und max. 2 Kinder)
8,50 €

Frühtarif
Für Besucher, die bis 8.00 Uhr das Bad (Entwertung der Eintrittskarte)
betreten, gilt der folgende Frühtarif:

Der Frühtarif gilt nicht bei Familienkarten.
Sonstige tarifliche Regelungen entnehmen Sie bitte dem Aushang oder der
Gebührensatzung.

Spättarif
Für Besucher gilt an allen Wochentagen (Montag - Sonntag) ab 18.00 Uhr
die gleiche Regelung wie beim Frühtarif.


Geldwertkarten (Pfandbetrag 5,00 €)
GWK 25 zum Preis von 25,00 € (Rabatt bei jedem Einzeleintritt: 10 %)
GWK 50 zum Preis von 50,00 € (Rabatt bei jedem Einzeleintritt: 20 %)
GWK100 zum Preis von 100,00 € (Rabatt bei jedem Einzeleintritt: 30 %)

zum [S]eitenanfang

 

Aktuell

Beginn der Freibadsaison

Das Grugabad startet dann am 5. Mai in die Freibadsaison und öffnet Samstag und Sonntag von 8 bis 20 Uhr. Montag bis Freitag von 6 bis 10 und von 14 bis 20 Uhr , bei beständig gutem Wetter an Werktagen auch durchgehend.

Das Freibad Dellwig öffnet, genau wie das Grugabad, am 5. Mai ab 7 Uhr und das Freibad Steele 11 traditionell an Muttertag, 13. Mai ab 9 Uhr.

Für die beiden Kombibäder Oststadt und Kettwig ist der Start in die Sommersaison für den 19. Mai geplant.
Sollten die Wetterprognosen stimmen, öffnen die beiden Freibäder an den Wochenenden jeweils von 8 bis 20 Uhr.
In Oststadt wird montags bis freitags von 6.30 bis 10 und von 14 bis 20 Uhr, in Kettwig schon ab 6 Uhr geöffnet.

Sollte das Wetter anhaltend schön sein, wird flexibel entschieden, ob auch während der Woche durchgehende Öffnungszeiten angeboten werden. Informationen zu den Öffnungszeiten können jeweils im Bad telefonisch erfragt werden:
Grugabad 86 08 130
Oststadt 53 57 08
Kettwig 02054 79 34

Hinweis an die Redaktionen:
Ihre Ansprechpartner bei Rückfragen sind:
Michael Ruhl 0201 88 52 205
Simone Kruk-Braun 0201 88 52 234

---

PP2018

---

Badesicherheit im Fokus - vor allem Flüchtlinge sind Zielgruppe

Die Stadt stellt sich für die vorstehende Freibadsaison rund um das Thema Sicherheit von Flüchtlingen in den Bädern neu auf:
„Der Großteil der Flüchtlinge hat keinerlei Kenntnis über die deutsche Badekultur und nur die wenigsten können schwimmen. Sie unterschätzen oft die Gefahren und überschätzen das eigene Können“, erläutert Andreas Bomheuer, Geschäftsbereichsvorstand Kultur, Integration und Sport, die Situation. „Wir wollen daher intensive Aufklärungsarbeit bereits in den Flüchtlingsunterkünften betreiben. Aber auch in unseren Schwimmstätten arbeiten alle Beteiligten daran, das Bewusstsein der Flüchtlinge für die Gefahren zu schärfen und auf sicheren Badespaß aufmerksam zu machen“.

Deshalb werden in den kommenden Tagen Sicherheitshinweise zum Schwimmen in allen Flüchtlingsunterkünften, Schwimmbädern oder beispielsweise auch der Volkshochschule Essen (VHS) ausliegen.
Die Stadt Essen greift dabei auf Informationsmaterialien der Deutschen Gesellschaft für das Bäderwesen, der DLRG und der Stadtwerke München zurück. Die in mehr als sechs Sprachen verfügbaren Informationen sollen unter anderem in die Sprach- und Integrationskurse für Flüchtlinge an der VHS integriert werden. Auch die Seiteneinsteigerklassen an den Essener Schulen wollen die Materialien für den Unterricht nutzen.

Gebündelte Infos zum Thema sicheres Baden in Freibädern und den Badeverboten für Seen und Flüsse in unterschiedliche Sprachen können Interessierte unter essen.de/ Badesicherheit.

--

Bitte entnehmen Sie aktuelle Informationen auch aus der Presse und unter folgendem LINK>>

---

zum [S]eitenanfang

 

Kurse

Informationen Über die Kurse erhalten Sie online unter:

http://www.ruwa-dellwig.de

zum [S]eitenanfang

 

Verkehrsverbindungen

Erreichbarkeit:
Linie
Verkehrsm.
Haltestelle
186
BUS
Kanalbrücke

* verkehrt ab/über Essen-Hbf.

zum [S]eitenanfang